ÖkumeneIn der Salzburger Kirchengemeinde gibt es eine lange ökumenische Tradition. Basisökumene findet beim gemeinsamen Palmsonntag der Altkatholik/innen und der röm.-kath. Nachbarpfarre St. Andrä statt. Die beiden Gemeinden treffen sich im Schlosshof zur Segnung der Palmzweige, zum Wortgottesdienst und zu einer gemeinsamen aktuellen Erklärung (Bild rechts). Danach ziehen die Gemeinden in ihre Kirchen, um den Palmsonntags-Gottesdienst (noch ...) getrennt zu feiern.

Auch an vielen Veranstaltungen der Salzburger Stadtökumene nimmt die Gemeinde teil. Regelmäßig findet am zweiten Sonntag im Monat (17 Uhr) im evangelischen Diakoniezentrum ein ökumenischer Gottesdienst statt, der immer von verschiedenen Kirchen gestaltet wird.

Unsere Kirchengemeinde wird durch den Pfarrer und zwei Frauen der Gemeinde im Ökumenischen Arbeitskreis Salzburg vertreten. Er ist das offizielle Forum der Begegnung der im Land Salzburg vertretenen christlichen Kirchen und Gemeinschaften.